Adressen

Pfarrsekretariat

Catherine Hossli und Greti Bader
Telefon: 061 811 10 23, E-Mail: kaiseraugst@kath.ch

www.kaiseraugst.com

Bürozeiten: Dienstag – Donnerstag, 13.30 – 17.00 Uhr

 

Seelsorger: Diakon Stephan Kochinky, Gemeindeleiter

Telefon (direkt): 061 813 92 77

E-Mail (direkt): sky@kath.ch

Katechese/Religionsunterricht:

Gabriella Guglielmi (Unter- und Mittelstufe)
077 998 85 31 - g.guglielmi@kath.ch

Sandro Fiorilli (Oberstufe) i.A.

076 747 27 51 - s.fiorilli@kath.ch

Yannik Müller (Jugendseelsorge)
076 816 79 31 - y.mueller@kath.ch

 

Altersbetreuung: Antonia Incognito

076 370 37 91​ - a.incognito@kath.ch - 061 811 15 90

Unsere Kirche

Kaiseraugst kann auf eine sehr alte christliche Tradition zurückblicken. Das Castrum Rauracense war einer der am frühesten christianisierten Plätze der heutigen Schweiz. Hier wurde schon im frühen 4. Jahrhundert der christliche Kult gepflegt. Im Castrum befand sich der erste Bischofssitz am Oberrhein. Die Bischofskirche befand sich an der Stelle der heutigen christkatholischen Kirche.

In den 1870er Jahren griff ein Konflikt auf Kaiseraugst über, der zur Kirchentrennung und Bildung der christkatholischen Kirche führte. Schwierig gestaltete sich in Folge die Aufteilung der Kirchengüter.

Am 25. März 1900 wurde in der röm.-kath. Kirchgemeindeversammlung beschlossen, eine neue Kirche zu bauen. Bereits eine Woche später wurde der Vertrag mit dem Architekten August Hardegger unterzeichnet.

Die neue Kirche wurde am 28. April 1901 feierlich eingeweiht. Die zwei spitzbogigen Chorfenster zeigen die beiden Patrone. Das Ostfenster zeigt den heiligen Gallus, Kaiseraugster Kirchenpatron seit jeher. Gedenktag ist der 16. Oktober, weshalb in Kaiseraugst am dritten Sonntag im Oktober „Chilbi“ gefeiert wird. Auf dem Westfenster ist der heilige Othmar dargestellt.

© 2016 by Röm.-Kath. Pfarrei Kaiseraugst - Giebenach - Arisdorf / Tel. +41 61 811 10 23

Heidemurweg 30, 4303 Kaiseraugst, kaiseraugst@kath.ch